You are currently viewing Erfolgreicher Start für inContAlert ins Jahr 2024
© ODDO BHF (2024).

Erfolgreicher Start für inContAlert ins Jahr 2024

  • Lesedauer:6 min Lesezeit

In den vergangenen drei Monaten konnte inContAlert einige Preise gewinnen sowie Beiträge in diversen Medien verzeichnen und somit das erste Quartal des Jahres 2024 erfolgreich gestalten. 

Beginnend mit den Pitches zweier Entwicklungsprojekte Mitte Januar im Rahmen der Förderrichtlinie DATIpilot des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Volksbad Jena. Aus 3000 Bewerbungen wurden 600 förderwürdige Projekten zum Pitch eingeladen, von denen wiederum 150 für den Gewinn ausgewählt wurden. In den finalen Pitches konnten die Teilnehmenden entscheiden, welche Projekte sie am meisten überzeugten und für diese abstimmen. Beide Projekte konnten überzeugen, sodass eine beachtliche Fördersumme für die Umsetzung der Projekte erfolgreich eingeworben wurde. 

Auch bei der ersten deutschen Ausgabe der ODDO BHF Young Entrepreneurs Awards (OYEA) Ende Februar wurde inContAlert mit zwei Preisen ausgezeichnet. Das Start-up wurde von der renommierten Jury rund um Philippe OddoDr. Martin Brudermüller, Constanze Hufenbecher, Daniel Krauss, Christian Miele, Melissa Ott, und Prof. Dr. Helmut Schönenberger in der Kategorie Social Impact ausgewählt. Zusätzlich wurde inContAlert von den rund 300 geladenen Gästen aus Politik und Wirtschaft mit dem People‘s Choice Award ausgezeichnet. Durch diesen Doppelsieg erhält inContAlert ein Preisgeld von insgesamt 20.000 € und Coachings aus dem Netzwerk von ODDO BHFBayStartUP, Business Angels Netzwerk Deutschland e.V., Futury, High-Tech Gründerfonds, UnternehmerTUM, und der Werte-Stiftung

© VentureCapital Magazin (2024).

Neben diesen herausragenden Gewinnen hat inContAlert Beiträge in verschiedenen Magazinen und Medien veröffentlicht. 

Ende März hat das renommierte VentureCapital Magazin einen Beitrag über die Herausforderungen für frühphasige Life Science-Start-ups in Deutschland veröffentlicht. Unser CEO Dr. Jannik Lockl hat dabei als mehrfach ausgezeichneter Gründer und CEO eines VC-finanzierten Start-ups über seine Erfahrungen bei der Finanzierung, Entwicklung, und Zulassung von Medizinprodukten sowie der Suche nach geeigneten Investoren berichtet. Der Beitrag ist auf Seite 47 der Ausgabe 02/2024 oder online unter https://emagazin.vc-magazin.de/de/profiles/98d522283e29/editions/15213687beacf9d884bd/pages/page/24 zu finden. Lesen lohnt sich!

Darüber hinaus hat das Handelsblatt online einen Artikel über inContAlert in der Rubrik Digital Health zum Thema Wearables: Mit smarten Helfern gegen Inkontinenz veröffentlicht, der für alle Handelsblatt online-Abonnenten über https://www.handelsblatt.com/inside/digital-health/wearables-mit-smarten-helfern-gegen-inkontinenz/29751690.html zugänglich ist.

Im Lokalsender Radio Mainwelle hat der inContAlert CEO Dr. Jannik Lockl über die Vorteile für Start-ups in der Stadt Bayreuth gesprochen. Das Interview kann unter folgendem Link abgerufen werden: https://www.mainwelle.de/mediathek/audio/komm-nach-oberfranken-mit-jannik-lockl-von-incontalert/

Auch im kürzlich erschienenen startupdetector report 2023/2024 konnte Jannik Lockl in einem Kurzinterview seine Erfahrungen und Erkenntnisse zu Gründungen im Bereich Healthtech teilen. Der Report berichtet über die aktuellsten Neugründungen und Finanzierungsrunden aus dem Startup-Ökosystem. Im ersten Quartal 2024 wurden mit 658 rund 17% mehr Startups gegründet als im Quartal zuvor. Für alle Startup-Interessierte steht der vollständige Bericht mit dem Interview von Jannik auf Seite 9 online zur Verfügung: https://www.startupdetector.de/startupdetector-report-2023-24/.